Montag, 1. April 2013

Osterausflüge

Über Ostern haben wir zwei kleinere Ausflüge in die nähere Umgebung gemacht.
Zuerst ging es noch einmal nach Gibraltar, nachdem ich ja vor ein paar Wochen die Erfahrung auf der Nase hängender Wolken mit Dauerregen dort gemacht hatte. Diesmal also das volle Programm: Mainstreet, fish 'n chips, Seilbahn auf den Felsen und reichlich Affen.























Der zweite Ausflug führte in eines der berühmten weißen Dörfer, nach Casares. Das sind typisch andalusische Siedlungen im Gebirge im Hinterland der Küste. Das bekannteste und touristisch überlaufenste ist Ronda. Casares war außer den Einheimischen menschenleer, aber wunderschön.





























Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über Eure Kommentare.